Normenakzeptanz - Anaw

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Normenakzeptanz

Demut bedeutet auch Akzeptanz bestehender Normen unter Zurückstellung individueller Interessen.
Freilich sind mitunter Änderungen an Regelsystemen unabdingbar.
Viele sehen in den Umwälzungen von 1989 ein Wunder. Gigantische Normensysteme wurden durch neue ersetzt.
Und das geschah ohne Blutvergießen!
Jesus stellte viele überkommene "Gesetze" in Frage.

Auch beim Sport - beispielsweise Fußball - wird es deutlich: Würden die bestehenden Regel nicht respektiert,
wäre keine Meisterschaft durchführbar. "Tatsachenentscheidungen" der Schiedsrichter sind gewollt.
Ob Video-Beweise während des Spiels nützlich sind, ist umstritten.
Wenn abgepfiffen ist, wird mitunter noch darüber diskutiert - aber ohne Auswirkungen.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü